Marco E.Boscarato: Warum die Mafia in Paderborn nie Fuß fassen konnte

When:
31. Mai 2014 @ 17:00
Where:
Paderquellgebiet

Performance
Beitrag der Ateliergemeinschaft “Raum für Kunst”

  1. Andrea Uomoduro Antworten

    Künstler Boscarato !
    Mir ist zu Ohren gekommen, dass es in einer Stadt in Westfalen-ah, Fußballmannschaft neu in der 1. Liga!- Paderborn!- einen Mann gibt, der sich jede Woche einmal auf einen Beton-
    Klotz in einen seichten Fluss stellt und den Leuten damit erklären will, „warum die Mafia in
    Paderborn nie Fuß fassen konnte“.
    Künstler Boscarato !
    Zugegeben, in diesem Flüsschen ist wirklich niemand in unserer bevorzugten und bewährten
    Manier zu versenken.
    Künstler Boscarato !
    Der Kosmopolit, aber auch der Lokalmatador-wählen Sie, was auf Sie zutrifft- sollte Kenntnis haben von den großen globalen klimatischen Veränderungen, die uns erwarten.
    Künstler Boscarato !
    Erderwärmung, Schmelzen der Eismassen an den Polen, Ansteigen der Meeresspiegel, Überflutungen von Landmassen.
    Ich habe mir erlaubt, Ihr Städtchen auf der Landkarte zu suchen. Ein Flecken im äußersten
    Südosten der Norddeutschen Tiefebene! Die Meeresspiegel steigen, folglich werden sich Wassermassen der Nordsee in diese Tiefebene ergießen. Was wiederum zur Folge hat, dass
    Paderborn zur Hafenstadt wird! Heutzutage noch nicht groß beachtet, aber den eben beschriebenen Prozess weiter beschleunigend, ist das Abschmelzen der gewaltigen Eismassen auf dem Skandinavischem Schild; mit ihrem Verschwinden fällt auch der Druck weg, der bisher auf diesem Rücken lastete. Schon heute messbar hebt sich der Skandinavische Schild, während sich, auch schon sehr schön zu messen, die Kontinental-
    Ebene absenkt.
    Künstler Boscarato !
    Der Fluss wird tief werden, tief genug für unsere Methode.
    Bis es soweit ist, mögen Sie auf Ihrem Betonklotz herumtanzen,
    wenn es soweit ist, tanzen Sie mir nicht mehr auf der Nase herum,
    Künstler Boscarato !
    Ich definiere Tatorte !

    Don Andrea Uomoduro

  2. Der Fischhkopp Antworten

    Hey Don Adreas Uomoduro
    Bleiben Sie mal ganz geschmeidig. Was muss man zu sich nehmen, um so einen Schwachsinn zu schreiben? Hätte ich auch gerne das Zeug. Mal abgesehen davon, dass es im Paderquellgebiet durchaus Stellen gibt, die “diese Methode” zulassen, glauben Sie doch nicht im Ernst, dass Sie gestandenen und innovativen Künstlern wie Marco Boscarato mit diesem “Möchtegern-Gehabe” auch nur eine Schweißperle, womöglich aus Angst, auf die Stirn zaubern können.Also, Ball flach halten, weiter träumen und sich durchaus mal ab und zu im Paderquellgebiet sehen lassen und sich an vielen schönen künstlerischen Ideen erfreuen. Der Fischkopp

  3. Greta Müller Antworten

    Also so was! Mafia in Paderborn? Jetzt wird uns Bürgern schon unverholen gedroht, warum macht niemand was? Wir brauchen ein Antimafiagesetz oder anderen Schutz. Herr Boscarato hat so eine schöne Idee mit den Betonklötzen und nun outet sich diese Form von Kunst als Anstoß für die Mafia, doch in Paderborn Fuß zu fassen! Skandalös!

  4. SugarM Antworten

    Greta Müller, sie sollten vorsichtiger mit ihren Äußerungen sein. Die Mafia aus PB wegzudenken, ist dann doch sehr gewagt. Die Limousine steht poliert in der Garage; das Maschienengewehr ist geölt und man sollte schauen, ob man demnächst an einen Stein oder doch an einen eventuell nicht ganz lebendigen Kopf tritt, wenn man in den letzten Sommernächten noch in der Pader Wasser treten gehen will.

  5. Rosso Corleone Antworten

    Ach…Don Andrea Uomoduro?
    Wohl eher Geologe und Klimaforscher – wie handzahm!
    Da will jemand ankündigen, was sich in Zukunft in Paderborn abspielen wird!
    Wie unprofessionell.
    WIR bestimmen die Regeln und das nicht erst seit gestern…
    WIR arbeiten schnell, effektiv und ohne Spuren zu hinterlassen.
    WIR erwarten von Künstler Boscarato größe Betonklötze, als nur die für die Füße!
    Immer schön ruhig bleiben, wir haben euch im Blick.
    Rosso Corleone
    -ein Name, der für sich spricht-

    • Frutti di Mare Antworten

      Frutti di Mare
      Corleone! Hu hu, jetzt hab isch aber Angste! Sicher bist du doch nur so eine kleine Macho mit kleine Pimmel. Hab selbst meine drei Männer durch Mafia verlore. Hab mir dann Panzerfaust gekaufte und Hauseingang vermint. Komm doch, wenn du willst, du kleine Mamasöhnschen! Isch hab nix mehr zu verliere. Den Boscarato hab isch auch gesehe. Isch sag nur: eine Aushilfsmafioso!!! Viele zu dünn und nicht mal Perücke! Du musst dicke Hände und dicke Bauch machen, sonst nimmt keiner Ernst!!! Manschmal muss isch echt lache über Mannsleut, weil die sind so süüüß immer mit ihre bumm, bumm, du tot unn so…

Hinterlassen Sie eine Antwort

*

captcha *