Und abends mit Beleuchtung … Tatort Paderborn in der Museumsnacht

PfauNacht_schmal2

Wenn Paderborn am kommenden Samstag von 18:00 Uhr bis Mitternacht zur großen Museumsinsel für Abendbummler und Nachtschwärmer wird, präsentiert sich auch “Tatort Paderborn 2014″ – knapp zwei Wochen vor seinem Ende – noch einmal in neuem Licht. Die Arbeiten in Dämmerung und Nachtlicht anzuschauen, hat allein schon besonderen Reiz, denn Silke Wagners Neonpfau “Sometimes” entfaltet erst dann seine ganze Pracht, und Markus Ambachs “White Elephant” hat im Dunkeln eine völlig andere Atmosphäre. Dazu kommen in der Museumsnacht Aktionen und Angebote für extra-ordinäre Kunsterfahrungen. Und gewinnen kann man auch noch!

Das Programm zum Tatort Paderborn 2014 bei der Museumsnacht am 23. August 2014

17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Marco E. Boscarato zeigt im Paderquellgebiet unterhalb des Abdinghof seine Performance “Warum die Mafia in Paderborn nie Fuß fassen konnte”.
Ein Beitrag der Ateliergemeinschaft “Raum für Kunst”.

Ballon_beitrag18:00 Uhr bis 23:30 Uhr
Die Aufgaben der “Tatort-Rallye” sind herausfordernd: Kräuter raten vor der Marktkirche, Wäsche aufhängen am Westerntor, das Pfauenauge am Theodorianum zum Leuchten bringen, Einatmen-Ausatmen am Dom, Plätze tauschenvor der Franziskanerkirche und vieles mehr. Die ArtScouts stehen bereit und helfen bei der Lösung. Die Rallye-Bögen gibt es bei den ArtScouts, in und vor der Städtischen Galerie am Abdinghof. Dort steht auch die Lostrommel, aus der jede/r erfolgreiche Teilnehmer/in ein Gewinnerlos ziehen kann. Nieten gibt’s nicht.  Zu gewinnen: Kräuter, Kataloge, Eintrittskarten für Kulturveranstaltungen und kleine Köstlichkeiten aus dem Angebot von “SLOE-Tu dir Gutes!”.

18:00 Uhr bis 24:00 Uhr
SLOE-Tu dir Gutes

18:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Im Foyer der Städtischen Galerie Am Abdinghof wartet ein großer Stadtplan der Paderborner Innenstadt darauf, mit Meinungen, Einschätzungen und Wünschen gefüllt zu werden. Die “Paderborner Wunschpunkte” dürfen dort aufgeklebt werden und geben so ganz individuelle und subjektive Eindrücke wieder.

18:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Die Ausstellung “Wem gehört die Stadt?” zeigt Entwürfe, Ideen und Illusionen von Studierenden des Fachbereich Kunst der Universität Paderborn. Anders als die Künstler und Künstlerinnen, die auf Einladung von Kurator Florian Matzner ihre Beiträge zum “Phänomen Fußgängerzone” auch umsetzen mussten, durften die Studierenden ausdrücklich alle Machbarkeitsgedanken außer acht lassen. Die Ergebnisse sind in der Städtischen Galerie Am Abdinghof zu sehen.

19:30 Uhr
Markenunterhaltung und entspannter Talk beim Zigarettengespräch mit Marco E. Boscarato und Andres Eikenberg im Raum für Kunst am Kötterhagen.
Beitrag der Ateliergemeinschaft “Raum für Kunst”.